Traditionen an unserer Grundschule

 

 Herbst                                                 Winter

Schulsporttag                                            Adventsnachmittag

Herbstcrosslauf                                          Treppensingen

Treppensingen                                           Weihnachtsprogramm

Beginn der Schulvorbereitung                     Weihnachtsfeiern in den Klassen

 

Frühling                                           Sommer

Kinderturnfest Klassen 1 und 2                     Sportfest

Mehrkampf Klassen 3 und 4                         Abschlussfahrt der 4. Klassen

Frühjahrscrosslauf                                         Schulturnier Ball übers Netz

Schulmathematikolympiade                          Feierliche Verabschiedung der Viertklässler

Treppensingen                                              Schuleinführungsfeier

 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 haben wir das Zertifikat "Bewegte Grundschule- Partner für Sicherheit".

Die Phase 2 wurde erfolgreich abgeschlossen.

 

Jeden letzten Dienstag im Monat bieten wir in der

Bewegungspause Spielangebote für alle Schüler an.

 

 

Schuljahr 2022/23

Das Lernen geht wieder los …
Mit der feierlichen Schulaufnahme der Schulanfänger am Samstag, dem 27.08.2022 begann das Schuljahr 2022/23. Als sich die Schultüren öffneten, kamen 37 neugierige und kein bisschen ängstliche, Mädchen und Jungen, sehr hübsch anzusehen und alle ganz stolz mit ihrem neuen Ranzen auf dem Rücken, zur Tür herein. Noch an der Hand von Mama oder Papa, aber doch mutig voranschreitend. Der Zuckertütenbaum glänzte im Sonnenschein und alle Kinder waren schon sehr gespannt, ob denn auch wirklich für jeden eine Tüte am Baum hing. Bevor es aber soweit war, gab es noch Besuch von Drago, dem Drachenkind. Auch er hatte den ersten Schultag, war aber gar nicht so glücklich. Er war vorlaut, angeberisch und prahlte mit seinem angeblich tollen Können. Das ließen sich die anderen Tierkinder nicht gefallen und so stand er dann alleine da. Aber alles ging gut aus. Drago war einsichtig und gelobte Besserung. So konnte er seinen Schulweg dann doch noch mit einem Freund antreten. Wollen wir hoffen, dass die Geschichte von Drago, dem Drachenkind, auch hilfreich für unsere Schulanfänger gewesen ist. Ein großes Lob an die Viertklässler und ihre Klassenlehrerinnen, die diese Geschichte für die Schuleinführungsfeier einstudiert und aufgeführt haben!
Nachdem dann der Zuckertütenbaum leer gepflückt wurde, gingen die Kinder in ihr Klassenzimmer. Dort konnten sie schon einmal ausprobieren, wie es sich an einem Schultisch sitzt, wo der Ranzen hinkommt und was so auf den Tisch gehört. Noch waren es viele kleine Geschenke, aber auch Bücher und Hefte. Nach dem die Eltern ein Foto gemacht hatten, packten die Kinder schon mal alles ein. Dann konnte endlich zu Hause gefeiert werden.
Ein herzliches Dankeschön an die Bäckerei Riedel, die wieder für jeden Schulanfänger und jede Schulanfängerin eine gefüllte Brotdose gesponsert hat!
Danke an die Mitarbeiter vom Bauhof Hirschfelde, besonders Herrn Eichler, die für eine perfekte Vorbereitung der Veranstaltung gesorgt haben. Danke auch an Herrn Nowak, der wieder für die richtige Parkordnung verantwortlich war.
Am Montag ging es dann für alle Schülerinnen und Schüler richtig los. Alle kamen gut gelaunt und erholt, voller Tatendrang in der Schule an. Einige Klassen mussten erst einmal erkunden, in welchem Zimmer sie jetzt lernen und welche Garderobenschränke nun zu ihnen gehören. Aber auch das ging ganz fix und alle Klassen fanden sich zum gemeinsamen Beginn in der Turnhalle ein. Gut vorbereitet kann nun das Lernen wieder starten.
Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern viele Lernerfolge und Freude beim Entdecken, Erkunden, Ausprobieren und Tun!

Auf der Suche nach dem Herbst…
…waren in der ersten Oktoberwoche die beiden 1. Klassen auf ihrem Wandertag. Mit viel Freude, trotz trüben und kühlen Wetters, machten wir uns auf den Weg Richtung Steinberg Dittelsdorf. Unterwegs staunten wir über die schönen bunten Blätter, Kastanien und Eicheln und über abgeerntete Felder.
Manchen der Wanderer taten schon bei der Frühstückspause an der Dittelsdorfer Schullinde die Beine weh. Doch gut gestärkt schafften wir es doch recht schnell bis zu unserem Ziel.
Dort war natürlich plötzlich keiner mehr müde, denn es machte viel Spaß durch das Wäldchen zu toben, Buden zu bauen oder einfach nur zu schauen und zu entdecken. Da störte auch der einsetzende Regen nicht.
So war mancher enttäuscht, als es wieder auf den Heimweg ging.
Alle Kinder wie Erwachsene waren sich am Ende des Wandertages einig: So etwas müsste man viel öfter machen.

 

Sportlich in den Herbst
Schon eine Weile übten die Kinder unserer Grundschule für den traditionellen Herbstcrosslauf. Für die Klassen 1 und 2 bedeutete das je 1 Runde um die Schule zu laufen und für die Klassen 3 und 4 sogar 2 solcher Runden zu absolvieren. In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien konnte dieser dann bei herbstlichen Temperaturen, jedoch bei Sonnenschein, stattfinden. Die Kinder der 1. Klasse waren am Mittwoch bei ihrer Premiere natürlich ganz schön aufgeregt. Alle gaben sich viel Mühe und jeder kam glücklich nach einer Runde am Ziel an. Die Klassen 2 bis 4 starteten am Donnerstag und kämpften um eine gute Platzierung. Angefeuert durch ihre Mitschüler schafften alle Läufer ihre Laufstrecken.
Hier unsere Platzierten in den einzelnen Klassenstufen:
Klasse 1   Frida   und     Ludwig
               Johanna und  Finn-Niklas
               Melissa   und  Ivan

Klasse 2    Charlotte und  Tim
                 Anika  und     Eddie
                 Lilly    und     Simon

Klasse 3     Lotte   und   Tobias      
                  Lena  und    Emilian
                  Emely  und  Matti

Klasse 4    Lena   und    Felix
                Anja    und    Lukas
                Emma  und    Ramon

Außerdem gab es in dieser Woche am Montag und Freitag auch den Sprintcup. Dazu baute Herr Aust neben unserer Laufbahn eine 20 Meter lange Sprintstrecke mit gut sichtbarer digitaler Zeitmessung auf. Nach einer gemeinsamen Erwärmung und einem Probelauf durfte jedes Kind 2mal diese Strecke ablaufen. Das machte allen viel Spaß, denn jeder konnte sofort sehen, wie schnell er diese Bahn absolviert hat. Auch hier wurden alle kräftig von ihren Mitschülern angefeuert. Die Kinder staunten, über ihre Zeiten und verglichen sie miteinander. Später gabt es für jeden noch eine kleine Urkunde. Die schnellsten Läufer werden vielleicht zu einem weiteren Ausscheid auf höherer Ebene und zu einem Probetraining eingeladen.

 

Der Herbst hat bunte Blätter ...
…der Wind kennt jedes Blatt. Diese Zeilen von Reinhard Lakomy klangen in der zweiten Novemberwoche durch das Foyer und das Treppenhaus unserer Schule. Endlich- von allen Schülern schon lange erwartet, konnte unser Treppensingen wieder stattfinden. Die Kinder aller Klassenstufen und die Musiklehrerin waren aufgeregt, ob wohl alles klappen würde?
Die 3. Klassen starteten mit einem alten Herbstlied „im neuen Gewand“. Denn aus „He jo spann den Wagen an“, wurde ein „He Joe schmeiß den Trecker an“. Dazu wurde die Geschichte des Bauern ganz zeitgemäß gerappt.
Auch die 1.und 2. Klassen erzählten mit ihren Liedern Herbstgeschichten vom Wind und dem Malersmann, der alle Blätter färbt.
Zum Schluss sangen die Großen der 4.Klassen das oben genannte Lied von R. Lakomy. Dazu spielten noch einige Kinder mit Klangstäben und Flöte.
Alle waren erleichtert und froh, dass alles super geklappt hat und natürlich gab es viel Beifall.
Und wir sind uns alle sicher: das nächste Treppensingen kommt bestimmt bald!

 Adventsnachmittag in der Grundschule Hirschfelde/ Ostritz- eine Rückblende
Zunächst einmal: es war ein schöner Nachmittag mit vielen Gästen! Danke für`s Kommen und die vielen netten Worte!
Lange hatten wir gezögert, wusste doch keiner, wie sich die ganze Situation entwickeln würde. Aber Anfang November dann stand es fest: der Adventsnachmittag an der Grundschule wird nach 2- jähriger Pause wieder stattfinden. Die Vorbereitungszeit war relativ kurz dazu, aber die „alten Hasen“ in der Schule hatten ja Erfahrung und die neuen Kolleginnen und Kollegen wurden mit einbezogen. So ging es dann auch mit vereinten Kräften gleich los. Auch auf die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler war wieder Verlass. Sie haben Plätzchen gebacken, die in den Verkauf gingen. Der Erlös wird auf das Schulkonto eingezahlt als Ansparung für das nächste große Event. Aber auch die Bereitschaft uns persönlich an diesem Nachmittag zu unterstützen war sehr groß. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei all unseren Eltern, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.
Schon lange vor 15 Uhr standen die ersten Gäste vor der Tür. Besonders unsere Schulkinder waren aufgeregt und konnten die Zeit kaum abwarten. Nur wenige Minuten nach dem Beginn waren unzählige Besucher im Schulhaus. Sie konnten drei verschiedene Bastelstationen besuchen, an der Tombola teilnehmen, sich schminken lassen, lustige Weihnachtsfotos machen oder sich mit der Familie bei verschiedenen Spielen vergnügen. Wer es lieber etwas ruhiger wollte, der war im Märchenzimmer genau richtig. Für das leibliche Wohl sorgte unser Adventscafe mit leckerem Stollen und selbstgebackenem Kuchen oder frischen Waffeln von den Horterzieherinnen gebacken. Wer es lieber herzhafter mag, der war genau richtig beim Bratwurststand. Dort konnten die Gäste auch Glühwein oder Kinderpunsch zu sich nehmen. Für ganz Süße war der Zuckerwattestand ein Anlaufpunkt. Dieser wurde die ganze Zeit dicht umlagert. Gleich daneben gab es Luftballontiere. Die Kinder konnten sich ein Tier wünschen und Herr Pfalz fertigte dieses in Windeseile an. Ganz toll! Ein herzliches Dankeschön an Herrn Pfalz! Unsere Plätzchentüten und die Baumkuchen waren der Renner. Am Ende des Tages war nichts davon mehr übrig. Um halb fünf dann war es wieder Zeit für das weihnachtliche Programm in der Turnhalle. Ein bunter Mix aus Musik, Gedichten und Tanz erfreute die vielen Zuschauer. Schon lange vor der Zeit war auch hier kein Platz mehr zu haben. Die letzten Gäste mussten sich mit Stehplätzen begnügen. Los ging es mit der Musikschule Fröhlich unter der Leitung von Frau Krause. Dann hörten wir von Pauline ein schönes Weihnachtsgedicht. Nach dem nächsten Musikstück der Musikschule sagten Zuzanna und Julia ihre Gedichte auf. Nun war die Kinderband „Lustige Noten“ aus der Dittelsdorfer Kindereinrichtung unter der Leitung von Frau Beckert zu hören. Die Tanzgruppe des Hortes unter Leitung von Jana erfreute die Zuschauer mit einem Blättertanz. Michael der Zauberer trat auf und versuchte Gedanken zu lesen. Den Abschluss bildete noch einmal die Kinderband. Es war ein kurzweiliges Programm, dass unsere Gäste sicherlich gut unterhalten hat. Allen Mitwirkenden unseren herzlichen Dank! Wer nun nach dem Programm dachte, noch eine Bratwurst essen zu wollen, der musste sich beeilen. Bratwurst und Glühwein waren pünktlich zum Veranstaltungsende ausverkauft.
Insgesamt war dieser Nachmittag rundum gelungen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren: Bäckerei Rönsch, Riedel und Neugebauer aus Hirschfelde, der Baumkuchenbäckerei Schlegel, der Stadt Zittau und dem Ortsbürgermeister von Hirschfelde. Danke an alle Helfer, auch im Hintergrund, wie dem Bauhof, besonders Herrn Eichler, Herrn Nowak, Frau Schurig, Frau Rathmann und Frida, Frau Gäbler, Herrn Kriese, Frau Laqua, Herrn Würfel, Herrn Pohl und Herrn Menzel. Wenn auch schon erwähnt: Danke an die vielen Eltern, die uns durch Plätzchen backen oder persönliche Hilfe unterstützt haben und nicht zuletzt an alle Kolleginnen und Kollegen der Grundschule! Danke auch an die Fleischerei Engemann, die uns mit dem Warmhaltebehälter aus der Not geholfen hat.                                                     

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Familie Schwarzbach, die uns in diesem Jahr den Weihnachtsbaum gespendet hat!