Herzlich willkommen zum Schuljahr 2021/22

Regeln und Hygienevorschriften für den Beginn des Schuljahres 2021/22 für die Grundschule Hirschfelde/Ostritz

• Schulschließungen sind nicht vorgesehen. Es ist ein inzidenzunabhängiger Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler vorgesehen. Sachsenweite Einschränkungen des Präsenzunterrichts erfolgen erst bei Eintreten der in der ebenfalls neu beschlossenen Sächs. Corona-Schutz-Verordnung geregelten Überlastungsstufe.
• Die Schulbesuchspflicht gilt im Schuljahr 21/22 wieder für alle. Eine Befreiung ist nur noch mit einem ärztlichen Attest möglich.
• Die Tests für Geimpfte und Genesene entfallen.

• In den ersten 2 Schulwochen gelten gesonderte Regelungen und Schutzmaßnahmen.
Alle in der Schule Beschäftigten und Schülerinnen und Schüler, die weder geimpft noch genesen sind, testen sich 2x wöchentlich, Testtage sind Montag und Donnerstag.
Ist die Inzidenz über 10 soll 3x wöchentlich getestet und eine verschärfte Maskenpflicht umgesetzt werden.

• Wenn die Inzidenz unter 10 liegt, testen sich alle anderen 1x wöchentlich. In unserer Schule ist der Testtag Montag.
• Liegt die 7-Tage-Inzidenz darüber, wird 2x wöchentlich getestet. Die Testtage sind dann Montag und Donnerstag.
• Lehnen Eltern einen Test in der Schule ab, muss am Testtag ein aktuelles Testergebnis einer autorisierten Teststelle vorgelegt werden.
• In Grundschulen soll es auch bei einer Inzidenz von 35 keine Maskenpflicht geben.
• Die festgelegten Hygieneregeln im Alltag (Husten- und Niesetikette, Hände waschen bzw. desinfizieren, Abstand) gelten weiter.
• Buskinder benötigen nach wie vor einen MNS im Schulbus.
• Der Aufenthalt im Gelände der Schule und im Schulhaus ist Personen untersagt, die sich auf Grund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer infizierten Person absondern müssen oder die mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, auftretender Husten, starker Schnupfen, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
• Kinder mit diesen Symptomen, wenn sie während der Schulzeit auftreten, müssen abgeholt werden, ebenso wenn der Test ein positives Ergebnis zeigt.
• Haben Kinder eine der oben genannten Symptome, dürfen sie erst zwei Tage nach dem letztmaligen Auftreten des Symptoms die Schule betreten.

 

• Das Betreten des Schulhauses während des Schulbetriebes ist Eltern und anderen Personen nur nach Aufforderung oder Anmeldung gestattet. Es ist ein MNS zu tragen. Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat.

• Zum Bringen und Abholen der Kinder halten sich Eltern oder andere berechtigte Personen vor der Schuleingangstür, bei schlechtem Wetter im Foyer der Schule auf. Es ist ein MNS zu tragen. Eine Befreiung vom Tragen des MNS ist nachzuweisen.

 

Ferienreglung im Schuljahr 2021/22

Herbstferien               16.-31.10.2021

Weihnachtsferien       23.12.-02.01.2022

Winterferien              12.- 27.02.2022

Osterferien                15.-24.04.2022

Sommerferien           16.07.-26.08.2022

unterrichtsfreier Tag  03.12.2021, 27.05.2022


Angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag.

 

Wichtige Informationen rund um den Schulalltag

 Neue Stunden- und Pausenzeiten, gültig ab 04.01.2021:
Ankommen in der Zeit von 7.45 - 8.00 Uhr
1. Block: 8.00 - 9.35 Uhr (Frühstückspause individuell angepasst)
2. Hofpause: 9.35 – 9.55 Uhr
3. Stunde: 9.55 -10.40 Uhr
4. Stunde: 10.45-11.30 Uhr Bus: 11.57 Uhr Ostritz; 12.04 Uhr Schl./Wi.

Essenpause: 11.30-12.00 Uhr

5. Stunde: 12.00-12.45 Uhr Bus: 12.57 Uhr Ostritz; 13.04 Uhr Schl./Wi.
6. Stunde: 12.55-13.40 Uhr Bus: 13.57 Uhr Ostritz; 14.04 Uhr Schl./Wi.
Zusätzlich fahren am Nachmittag um 14.57 Uhr und 15.04 Uhr noch Busse.
Ankunft und Abfahrt der Busse immer an der Schulbushaltestelle.
Ankunft am Morgen: 7.51 Uhr aus Richtung Görlitz und 7.49 Uhr aus Richtung Schlegel/Wittgendorf.
Die Abfahrtszeiten am Morgen von der Heimathaltestelle entnehmen Sie bitte dem angehängten Fahrplan.

 

Verhaltens- und Hygieneregeln der Grundschule Hirschfelde/Ostritz

Vorbemerkung:
- Die Schüler sind durch den Klassenlehrer in altersangemessener Weise zu belehren. Die Belehrungen sind anlassbezogen durchzuführen und aktenkundig zu vermerken. Für die GS Hi/O. wird festgelegt, dass die Schüler wöchentlich zu belehren sind. LK werden mind. Einmal im Schulhalbjahr und bei besonderen Anlässen aktenkundig belehrt.
- Die Schülerinnen und Schüler testen sich montags. Es werden nur Tests von betrieblichen oder qualifizierten Teststationen anerkannt, die nicht älter als 24 Stunden sind. Es gilt wieder die Schulpflicht für alle.
- Kinder, die positiv getestet werden, müssen in einem separaten Raum auf die Abholung warten.
- Eltern werden über die Belehrungen und das Hygienekonzept im
1. Elternabend des Schuljahres informiert. Außerdem befindet sich das Konzept in der Homepage der Schule.
- Auf Hinweisschildern werden alle festgelegten Hygienemaßnahmen, die in der Schule gelten, übersichtlich und altersangemessen dargestellt.
- Alle Klassen- und Fachräume sind in jeder Unterrichtsstunde nach 20 min für 3 min zu lüften, ebenso am Stundenende und zu Beginn jeder Stunde. Offene Fenster sind in den Pausen und nach Unterrichtsende zu schließen. Verantwortlich ist dafür der Klassen- oder Fachlehrer.
- Die angemessene Reinigung laut Reinigungsplan der Schule ist ausreichend.

Festlegungen und Hygienemaßnahmen für Eltern und Besucher der Schule:
1. Die Schule darf nicht durch Personen betreten werden, die nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert sind oder Symptome zeigen.
2. Mit Betreten des Schulhauses ist ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2- oder OP-Masken) zu tragen
4. Wer die Schule betritt, desinfiziert sich die Hände. Geeignete Möglichkeiten befinden sich im Eingangsbereich. Ebenfalls im Eingangsbereich liegt ein „Besucherbuch“, in dem sich jeder Besucher eintragen muss. Die Dokumentation wird nach einem Monat vernichtet.
5. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten.
6. Das Bringen und Abholen der Kinder ist nur bis zur Haupteingangstür gestattet. Die Abstandsregeln müssen beachtet werden, ab Eintritt ins Schulgelände ist ein medizinischer Mund- und Nasenschutz zu tragen.
7. Schüler, die an mehr als 2 Tagen hintereinander Symptome zeigen, die auf SARS-CoV-2 hinweisen, ist der Zutritt zur Schule erst nach 2 Tagen nach letztmaligem Auftreten der Symptome gestattet.
8. Zeigt ein Kind während der Schulzeit ein Symptom (Fieber, Husten,
Durchfall, …) wird es in einen separaten Raum untergebracht und das Abholen veranlasst.
9. Das Tragen eines MNS ist für Schüler, Lehrer und anderes Personal nicht mehr verpflichtend (Inzidenz unter 10).
10. Für die Information der Angehörigen oder anderer Personen, die das Kind bringen oder abholen, über die geltenden Hygieneregeln, sind die Sorgeberechtigten verantwortlich.

Für Beschäftigte gilt:
1. Alle an der Schule Beschäftigten melden unverzüglich der Schulleitung, wenn sie Symptome einer SARS-CoV-2 zeigen.
2. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. Das regelmäßige Händewaschen/ Desinfizieren wird vorausgesetzt. Abstandsregeln werden eingehalten.
3. Klassen- bzw. Fachlehrer erfassen in der 1. Stunde die Anwesenheit der Schüler im Klassenbuch. Fehlende Schüler sind nach der 1. Stunde im Sekretariat mit den gemeldeten Schülern abzugleichen. Ist ein Schüler noch nicht erfasst, erfolgt die Information an die Schulsachbearbeiterin, bei deren Abwesenheit an die SL oder eine LK, die nicht im Unterricht ist, um Kenntnis darüber zu erhalten, warum der Schüler fehlt.
4. Fehlende Schüler werden im ausliegenden Buch (wie gehabt) mit Grund des Fehlens erfasst.
5. Die Schulsachbearbeiterin kontrolliert täglich die Angaben der Personen, die zeitweise in der Schule tätig sind und trägt mit der Ablage der Daten (Datum, Name, Adresse oder Tel., Grund) dazu bei, dass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
6. Ankommende Eltern oder andere Personen, die eine LK sprechen wollen, werden nicht ins Haus geschickt, sondern gebeten, vor der Eingangstür zu warten, bis die verlangte Person Zeit hat. Ist dies nicht möglich, wird ein Termin vereinbart. Besucher müssen einen MNS tragen.
7. Jeder Beschäftigte ist verpflichtet, Besucher und Eltern auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten der Hygieneregeln hinzuweisen.
8. Die Schüler werden wöchentlich und zu besonderen Anlässen über einzuhaltende Hygieneregeln aktenkundig belehrt. Vor jedem Test ist eine Belehrung der Schüler über die Anwendung und die Entsorgung durchzuführen.
9. Für vollständig Geimpfte, Genesene besteht keine Testpflicht. Getestet werden kann montags. Beschäftigte der Küche und der Reinigung einmal wöchentlich.
10. Klassenlehrerinnen o.a. beaufsichtigen mittwochs den Test der Schüler in ihren Klassen. Sie führen vor dem Test eine Belehrung durch. Unmittelbar nach dem Test tragen sie die Ergebnisse in die Liste ein. Nichtteilnehmende Schüler (keine Elternerlaubnis) bekommen Lernaufgaben. Die Fehlzeiten werden nicht gezählt.
11. Die Testpflicht wird unmittelbar nach Betreten des Schulhauses umgesetzt.


Belehrungen für Schüler:
1. Beim Betreten des Schulgeländes, des Schulhauses und bis ins Klassenzimmer ist kein MNS mehr zu tragen. Alle gehen unverzüglich zur Garderobe, ziehen sich um, schaffen den Ranzen an den Platz und waschen sich dann die Hände. Dabei achten sie auf Abstand und warten gegebenenfalls. Waschbecken im Klassenzimmer und in den Toiletten können genutzt werden. Ein Desinfizieren der Hände ist nicht notwendig.
2. Auf der Hofpause, in den anderen Pausen wird auf Abstand geachtet. Die Treppenaufgänge sind immer rechts zum Hinaufgehen zu benutzen.
3. Die Schüler testen sich montags selbst. Die Klassenlehrerin achtet auf die korrekte Durchführung.
4. Das Händewaschen erfolgt regelmäßig im Tagesablauf, nach der Toilette, vor und nach dem Essen, nach der Hofpause …
5. Benutzte Hand- und Taschentücher gehören in die Abfallbehälter mit einem blauen Sack. Mit den Handtüchern ist sorgsam umzugehen.
6. Auf der Toilette und vor den Waschbecken wird auf Abstand geachtet. Sind diese besetzt wird vor der Tür gewartet. Eine Wartezone ist eingerichtet.
7. Die Husten- und Niesetikette wird eingehalten.
8. Umarmungen, Händeschütteln, Abklatschen, … soll vermieden werden.
9. Im Speiseraum wird an den vorgesehenen Plätzen gesessen. Kein Schüler stellt die Stühle um.
10. Alle bleiben am Tisch sitzen bis der Letzte fertig ist. Erst dann wird das Geschirr abgeräumt, ein Schüler wischt den Tisch ab.
11. Im Speiseraum wird auf Tischsitten geachtet. Die Unterhaltung am Tisch erfolgt in normaler Lautstärke.
12. Nach dem Essen werden die Hände gewaschen. Die Schüler gehen dann entweder ins Klassenzimmer, wenn genügend Zeit ist- auf den Hof, zum Bus oder in den Hort.
13. Beim Nachhause gehen wird die Garderobe ordentlich verlassen. Die Sachen werden in die Garderobenschränke geräumt. Das Schulhaus wird schnellstens verlassen.
14. Der Platz im Klassenzimmer wird aufgeräumt, Müll in die Abfallbehälter entsorgt und der Stuhl hochgestellt.
Die Verhaltens- und Hygienefestlegungen gelten ab 06.09.2021 bis auf Widerruf.

Überarbeitet und angepasst am 31.08.2021.

E. Fiedler
Schulleiterin

Allgemeine Informationen rund um das Schuljahr

Liebe Eltern,
wir sammeln auch in diesem Schuljahr Altpapier und Druckerpatronen/ Toner/ Kartuschen. Mit dem ersammelten Geld wollen wir das nächste Zirkusprojekt finanzieren bzw. Spiel- oder Lerngeräte für unsere Kinder.

 

GTA im Schuljahr 2021/22

Montag, 5. Stunde

 

Montag, 6. Stunde

 

LRS-Förderung

Fr. Müller

 

 

D- Förderung

Fr. Reinhardt

Handarbeiten

Fr. Gäbler

Englisch Klasse 2

Frau Zhvavaia

 Kunst- ich mach mit

 Fr. Pieprz

Sport-Bewegungstraining

Fr. Gärtner

 Kreative Gärtner

 Fr. Looke

Tastaturlehrgang

Fr. Fiedler  Bauen und spielen  Fr. Sedlacek

Dyskalkulie

Ergotherapie

 

 

Leseclub

Frau Kriese

 

 

 

 

   

In der 3. Stunde kommen für die Klassen 1:

Lesepaten

 

Bewegungstraining

 

 

 Frau Schwarzbach und Frau Junge

Herr Aust

   
       
       

Für die Kinder der Klassen 1 gibt es montags in der 3. Stunde ein Angebot der Musikschule Fröhlich, Frau Krause, zum Instrument lernen, die Lesepaten oder den individuellen Förderunterricht. Eine Anmeldung ist für die Musikschule Fröhlich notwendig. 

 

Mittwoch im Hort „Naturdetektive“

 

 

 

Kochen und Backen

Peggy

Entspannung

 

 

 

 

 

 

ELTERNSPRECHER im Schuljahr 2021/22

Klasse 1a:   Frau Urland                           Klasse 1b: Frau Pfalz

                  Frau Schiller                                          Herr Pfalz

Klasse 2a:   Frau Knebel                          Klasse 2b: Frau Siegert                      Klasse 2c: Frau Augustin

                  Frau Schermann                                     Frau Männig                                     Frau Strehlau 

Klasse 3a:  Frau Mai                                 Klasse 3b: Frau Johr

                 Frau Bielß, Frau Männig                          Frau Meusel                              

Klasse 4a:   Frau Pfalz                             Klasse 4b:  Frau Kaminsky

                  Frau Fobe                                              Frau Harenburg                                      

                                                                                 

Elternratsvorsitzende: Frau Mai

Stellvertreterin: Frau Bielß

 

Weiterführende Schule in unserer Umgebung 

Christian- Weise- Gymnasium Zittau

www.cwg-zittau.de

Evangelisches Zinzendorf Gymnasium Herrnhut

www.ezgh.de

Parkschule Zittau- Oberschule

www.parkschule-zittau.de

Schule an der Weinau- Oberschule

www.weinauschule.de

Schule am Burgteich- Oberschule

Oberschule Klaus Riedel Bernstadt

www.ms.bernstadt.com

Berufliches Schulzentrum Zittau

www.bsz-zittau.de

 

Ein Wort in eigener Sache: Gern veröffentlichen wir immer wieder im Stadtanzeiger unsere Beiträge, daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern. Die Datenschutzbestimmungen erlauben uns leider nicht, dazu auch Fotos zu veröffentlichen. Dieser Aufwand ist für uns zu groß, da für jedes Foto von jeder darauf abgebildeteten Person eine neue Datenschutzerklärung eingeholt werden muss. Diesen Aufwand werden wir nicht betreiben und so können die Fotos nur hier bei uns auf der Homepage betrachtet werden. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis!

E. Fiedler, Schulleiterin

 

Schulprogramm der Europäischen Union

Unsere Grundschule nimmt am "EU-Schulprogramm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union" teil. Wir erhalten wöchentliich Obst und Gemüse und bieten dies 2x wöchentlich in Buffetform in den Pausen an.

www.schulobst-milch.sachsen.de